Interkultureller Herbst 2019

Das Programm des Interkulturellen Herbst 2019 zum Herunterladen


Einen Spielenachmittag für Jung bis Alt – Geselliges Beisammensein bei Brett-, Karten- und weiteren Gesellschaftsspielen – bietet der Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg e. V. in seinen Räumen im „RuKi“ – Rudolf-Kinau-Straße 13 am 19.10. ab 15 Uhr.
Lieblingsspiele dürfen gerne mitgebracht werden. Für Kaffee, Tee und Kuchen ist gesorgt.


À Table – wir feiern  Internationale kulinarische Begegnung – jeder bringt etwas mit, alle teilen.
Kochschule „la cuisine“ feiert im Kulturzentrum Marstall an der langen Tafel, Lübecker Straße 8 am Sonntag, dem 20.10. ab 18 Uhr. Bon Appetit!


Eine sehr interessante Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt die Stadtbücherei Ahrensburg, Manfred-Samusch-Str. 3 vom 28.10.19 bis zum 09.11.19 während der Öffnungszeiten: Mo. u Do. von 10-19 Uhr, Di. geschlossen, Mi. u Fr. von 10-16 Uhr, Sa. von 10-13 Uhr:

„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“

Die Ausstellung stellt sich den Fragen: Was ist Demokratie und wie kann man sie gemeinsam (er)leben? Warum ist das Grundgesetz Grundlage unseres Zusammenlebens? Und warum ist der Rechtsextremismus so gefährlich für die Demokratie? Welches Weltbild steckt hinter der rechtsextremen Ideologie? Was ist die Taktik rechtsextremer Parteien? Wie sieht die moderne rechtsextreme Jugendszene aus und was macht sie vermeintlich attraktiv? Wie nutzen Rechtsextreme Musik und Internet für ihre Interessen? Welche Aktivitäten der rechten Szene gibt es in Nord-deutschland? Welche Rolle spielen Frauen in der rechtsextremen Szene? Was richten rechtsextreme Gewalttaten an? Wie ist die Entwicklung von Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Europa? Und wie können wir als Demokraten auf rechtsextremistische Äußerungen und Taten reagieren? Und nicht zuletzt: Wie wird die Demokratie durch persönliches Engagement gestärkt? Die Ausstellung möchte zu Zivilcourage gegen eine Normalisierung rechter Einstellungen ermuntern.


„Mitten im Leben über den Tod reden“. Ins Gespräch kommen über die eigene Endlichkeit. Was uns beschäftigt, bewegt und beglückt. Zeit, um offen über Leben und Sterben, Abschied, Tod und Trauer zu reden. Es geht alle an. Einen Raum haben und bei einer Tasse Tee oder Kaffee, einem Bier oder auch Wein, bei Kuchen oder Quiche miteinander über Themen reden, die uns nicht immer selbstverständlich sind. Austausch ermöglichen, über alle Grenzen hinweg.

Hospiz Ahrensburg e.V.  lädt ein am Mittwoch, dem 6. November 2019 ab 19 Uhr in die Manhagener Allee 51


Eine weitere Autorenlesung in der Stadtbücherei Ahrensburg, Manfred-Samusch-Str. 3: „Die Kunst des Selbstrasierens“ von Jens Gärtner –Dies ist die Geschichte von jungen Menschen, die sich mit Leib und Leben für die Weimarer Demokratie eingesetzt haben. Wie wird man Widerstands-kämpfer? Was heißt es, Widerstand zu leisten? Was bedeutet das für die Familien der Jugendlichen? Worüber diskutieren die jungen Sozialisten in dieser Zeit? WelcheAuseinandersetzungen führen sie untereinander über den richtigen Weg? Wie weit ist der Einzelne bereit zu gehen? Wie geht man mit den Spitzeln in den eigenen Reihen um? Diesen Fragen geht dieses Buch nach, in dem es anhand von Originaldokumenten, Tagebüchern, Interviews und Briefen die Linien der jungen Widerstandskämpfer nachzeichnet und ihren Alltag, ihr Leben, ihre Ängste und  Gefühle beschreibt. „Die Kunst des Selbstrasierens“ ist einerseits die Tarnschrift des sozial-demokratischen Widerstands, andererseits aber durchaus auch als Metapher zu verstehen.
Beginn am Mittwoch, dem 06.11.2019 um 19 Uhr


Am Donnerstag, dem 7. November 2019 bietet die Stadtbücherei Ahensburg,  Manfred Samusch-Str. 3, einen Workshop in Zusammenarbeit mit der Service- und Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe an:

Workshop: Islamophobie, Rassismus und Antiziganismus entschlossen entgegentretenDozent: Dipl. Jur. Jens Leutloff, M.A., Islamwissenschaftler und interkulturelle Bildung und Kommunikation sowie Migration und Integration. In den letzten Jahren haben wir alle einen Anstieg von islamophoben, rassistischen und antiziganistischen Aussagen feststellen müssen. Was genau wird da eigentlich gesagt? Welche Denkmuster stehen dahinter? Wie soll man darauf reagieren? An der Arbeitsstelle, an der Bushaltestelle oder im Gespräch mit Betroffenen, Bekannten und Freunden? Soll man zu rassistischen Witzen schweigenoder der „Spielverderber“ sein? Wie schafft man es, islamophobe, rassistische oder antiziganistischeAussagen zu entlarven und etwas entgegenzusetzen? Darauf gibt es Antworten, die wir auch an konkreten Fällen und Situationen diskutieren wollen.


Der Runde Tisch Ahrensburg lädt wie jedes Jahr zum Gang des Erinnerns und der Ermutigung unter Beteiligung der weiterführenden Schulen in Ahrensburg ein. Vom Stolperstein in der Ernst-Ziese-Straße 2 führt der Weg zu den Stolpersteinen in der Waldstraße 8 und am Rondeel (Große Str. 2). Der Ausklang findet im Rathausfoyer statt.
Beginn am 9. November 2019 um 11:00 Uhr am Stolperstein in der Ernst-Ziese-Straße


Kulturzentrum Marstall am Schloss und VHS Ahrensburg mit Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius lädt ein zur Veranstaltung
„Rechtspopulismus in Europa“ – in der Reihe „Die EU in der Krise?“.
Referent: Prof. Dr. Frank Decker, Diplom-Politologe, seit 2001 Professor für Politikwissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und seit 2011 Wissenschaftlicher Leiter der BAPP.
Moderation: Ursula Pepper.
Als Mitte der 1980er Jahre am rechten Rand neugegründete Parteien spektakuläre Wahlerfolge erzielten (Front National, Lega Nord, Vlaams Blok, FPÖ), glaubten viele noch an flüchtige Protesterscheinungen. Doch das Phänomen begann sich auszudehnen; auch in Deutschland ist mit der AFD eine rechtspopulistische Partei inzwischen in allen Landtagen und im Bundestag vertreten. Frank Decker wird die gesellschaftlichen Ursachen darlegen, die ideologischen Inhalte – von wem grenzen sie sich ab, wer sind die Zielgruppen – aufzeigen und ihre Stilmittel deutlichmachen, um daraus hilfreiche Handlungsoptionen im Umgang mit Populisten abzuleiten.
Mittwoch, 13.11.2019 19:30 in der Remise Kulturzentrum Marstall
Lübecker Straße 8
Am Mittwoch, dem 20.11.2019 gibt es ab 18 Uhr einen weiteren Internationalen Stammtisch  im Peter-Rantzau-Haus unter dem Motto: Miteinander Essen & Reden
Gemeinsame Abendessen mit interessanten Gesprächen tragen dazu bei, gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung zu entwickeln. Wir wollen über Themen rund um Migration und Integration zu sprechen und dabei frische orientalische Köstlichkeiten genießen.
„Madame Piaf“ mit Marie Giroux und Jenny Schäuffelen – Klassik mit Sexappeal – Marie Giroux nähert sich der Diva, wie die selbst es wohl ähnlich getan hätte: schonungslos und unprätentiös – nur mit wesentlich mehr Charme und Humor, als die Piaf selbst zu versprühen verstand.
Kulturzentrum Marstall, Reithalle – Lübecker Straße 8
Fr. 22.11.2019, 20 Uhr – Vorverkauf 17.00 € / Abendkasse 19.00 €.

Am 27.11.2019 findet ab 19:30 Uhr ein weiter Interkultureller Gesprächskreis in Zusammenarbeit mit der VHS Ahrensburg im Haus der VHS Ahrensburg, Bahnhofstr. 24 statt.
Dekolonisation des Denkens und die Neuerfindung der afrikanischen Kultur
– Referent: Rainer Gruszczynski über das „Afrotopia“ von Felwine Sarr.
Der senegalesische Ökonom und Philosoph setzt sich entschieden dafür ein, dass Afrika sich aus der geistigen und wirtschaftlichen Umklammerung durch den Westen befreit. In seinem Buch plädiert er dafür, dass der Kontinent seinen eigenen Weg findet, den Herausforderungen der Moderne zu begegnen. Als Voraussetzung dafür und zugleich als Teil des Prozesses betrachtet Sarr die Dekolonisation des Denkens der Afrikaner.
Ein letztes À TABLE – „WEIHNACHTEN / NOËL à table“ bildet am 15.12.2019 um 18 Uhr die Schlussveranstaltung des „Interkulturellen Herbst 2019 in Ahrensburg“.
Zu dieser „interkulinarischen“ Begegnung bringt jeder etwas mit, alle teilen.
Die Kochschule „la cuisine“ Ahrensburg feiert an der langen Tafel im Kulturzentrum Marstall, Lübecker Straße 8

Das gedruckte Programm des Interkulturellen Herbst liegt an vielen Stellen in Ahrensburg aus, u.a. im Rathaus, in der Stadtbücherei, der VHS, im Marstall.

Alle Seiten