Aktuell

Die Stiftung Mercator hat eine umfangreiche Studie zur Willkommenskultur in Deutschland vorgelegt.


Der Heimat- und Innenminister Horst Seehofer hat am 23.1.2019 den Migrationsbericht 2016/2017 vorgelegt. Für Interessierte bieten wir Links zum Bericht und zu einer Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse auf unserer Links- und Downloadseite an.


Rückblick auf einen erfolgreichen Interkulturellen Herbst 2018

Seit seiner Gründung sorgt das NetzWERK Migration & Integration dafür, dass in Ahrensburg der Interkulturelle Herbst stattfindet, das erste Mal im Jahr 2009.

Der Interkulturelle Herbst stärkt durch Information, Debatte und Begegnung das Bewusstsein für Vielfalt in der Stadt. In seinem Programm mit Vorträgen, Festen, Gesprächsabenden, Filmen, Ausstellungen und Aktionen werden Angebote verschiedenster Akteure zusammengefasst. Diese Akteure sind zu einem großen Teil  Mitglieder des NetzWERKes. Es gibt aber auch andere Anbieter*innen,  die gern die Gelegenheit nutzen,  um ihre Veranstaltungen in den bunten  interkulturellen Rahmen der Programmbroschüre zu stellen.

Mit ca. 30 Veranstaltungen zwischen Anfang September und Anfang Dezember hat das Zusammenleben in Vielfalt damit seinen festen Platz in der Kultur der Stadt gefunden. 2018 hat sich der  Interkulturelle Herbst unter dem Motto „Vielfalt tut gut“ erstmals auch in die Broschüre „KulturHerbst 2018 in Ahrensburg“  der Stadt präsentiert. Die Resonanz war in diesem Jahr besonders gut. Die meisten Angebote waren sehr gut besucht. Das macht Mut für den Jubiläumsjahrgang im nächsten Jahr.

Ein ausführlicher Rückblick auf den Interkulturellen Herbst 2018 in unserem Archiv.


ZDF: Warum gibt es auch einen Flüchtlingspakt?
Eine Erklärung, was es mit dem Flüchtlingspakt auf sich hat, der am 17.12.2018 mit überwältigender Mehrheit von fast allen UN-Mitgliedern angenommen wurde.
Nur die USA und Ungarn lehnten den Vertrag ab. (17.12.2018)


SPIEGEL Online zitiert Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer:
Bundeskanzlerin Angela Merkel habe mit ihrem Satz „Wir schaffen das“ recht behalten, sagt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. Er sei überrascht, wie schnell viele Flüchtlinge einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz gefunden hätten. Zum Artikel „Die Integration der Flüchtlinge läuft besser als erwartet“ (14.12.2018)


Fernsehtipp: als Ergänzung zu unserem letzten Gesprächsabend über die Erklärung der Menschenrechte – ein Hinweis auf den Film
Unantastbar – Der Kampf für Menschenrechte
In der arte-Mediathek unter (04.12.2018)
https://www.arte.tv/de/videos/082250-000-A/unantastbar-der-kampf-fuer-menschenrechte/ (04.12.2018)


Achtung: Interessante neue Links auf unserer Links/Download-Seite zum Stand der Willkommenskultur in Deutchland, zum UN-Migrationspakt, allgemein zur Migration und zur Stärkung geflüchteter Frauen in Deutschland.


Ein Link zur „Berliner Erklärung der Vielen“ .
Der Verein Die Vielen e.V., der von namhaften Kulturschaffenden und ihren Vertreter*innen und Beschützer*innen gegründet wurde, ruft zur bundesweiten Kampagne gegen rechtsextreme Einflussnahme auf Politik und Kultur auf. Dafür sollen sich möglichst viele Kulturinstitutionen der Erklärung der Vielen anschließen und ihr Bewusstsein gegen Rechtsnationalismus zeigen.